Von Waffenangeboten – Hitlerorden Jagd und Uniter- Causa Möritz und der Kreisverband Anhalt-Bitterfeld

Wieviel Affinität zu paramilitärischen Zusammenschlüssen und rechtem Gedankengut liegt tatsächlich bei dem Freundeskreis von den Kreismitgliedern der CDU- Anhalt-Bitterfeld?
Diese Frage sollte sich die Landesregierung sowie der Landeschef der CDU eher konsequent stellen und für eine schnelle und lückenlose Aufklärung sorgen. Möritz sein Parteikollege Kai Mehliß dürften sich mit kritischen Fragen zu UNITER zurückhaltend geben. Beide selbst sind mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit aktive Mitglieder in diesem Verein.


Zuletzt hieß es laut Bundesregierung zu Uniter, man gehe „Hinweisen auf extremistische Bestrebungen“ des Vereins nach. Uniter ist eine Gruppe früherer Sicherheitskräfte, KSK-Soldaten, Polizeibeamte, die nach eigenen Angaben Sicherheitskonzepte entwickelt und Kontakt untereinander fördern will. Gegründet wurde sie 2016 von dem gebürtigen Hallenser und KSK-Feldwebel André S. Unter dem Decknamen „Hannibal“ soll er in der Bundeswehr ein hochkonspiratives Netzwerk rechtsgesinnter Soldaten aufgebaut haben. Die Uniter-Verbindung reichte zeitweise bis in den baden-württembergischen Landesverfassungsschutz.

Kai Mehliß, Gründungsmitglied des „Konservativer Kreis der CDU“ und laut Eigenaussage zum „rechten und konservativen Flügel der CDU“ zugehörig, hat eine sehr „konservative“ Vita. Nicht nur ist er seit März 2010 Alter Herr im „Corps zu Thuringa Leipzig“, eine nationalistische Burschenschaft, welche im „Kösener Senioren-Convent-Verband“ KSCV (n.e.V. A.d.R.) organisiert ist. Der Wahlspruch des Corps lautet „Durch Kampf zum Sieg!“ Der KSCV pflegt eine lange Tradition Mitglieder in Staatsdienste und hohe Ämter zu bringen. Kai Mehliß ist Oberstleutnant/Major der Reserve und Vorstandsmitglied im „Verbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.“ und im „KVK Salzlandkreis“ welcher im „Reservistenverband Landesgruppe Sachsen-Anhalt“ organisiert ist.

Uniter Mitglied und Waffenhandel:
Klare Indizien einer Mitgliedschaft im paramilitärischen Verein #UNITER ergeben sich aus Kai Mehliß digitalem Fußabdruck im Social Media. Auch sein direkter Freundeskreis weist Verbindungen zu Uniter auf. Dabei sticht ein Freund des Gründungsmitglieds des „Konservativer Kreis der CDU“ besonders hervor.
Ein weiteres, was die Männer als verbindendes Element klar aufzeigt, ist in Teilen die Jagt und ihre Corps-Mitgliedschaft. Während ein mutmaßlicher #UNITER-Freund, Mittelkaliber bevorzugt, hält es Kai Mehliß beim Kleinkaliber, wie Bilder in seiner Facebook-Timeline dokumentieren. So zeigt Beispielsweise Mehliß Corps-Bruder H.-J. U. auf Facebook sein „Ritter und Stark SX-1 MTR .308 Win“ (7.62 x 51 NATO A.d.R.) Scharfschützengewehr (PSR – Precision Sniper Rifle). Laut Händler das ausgereifteste und akkurateste PSR der Welt. Reichweite bis zu 1000 Meter. Kostenpunkt 5.999€. Eine weitere Waffe zeigt U. auf Facebook: Eine „Customized Tikka T3 CTR (Compact Tactical Rifle) .308 Win“; ein Komplettumbau mit Zielfernrohr und Schalldämpfer. Facebook-Posts von U. legen nahe, dass die Person mit diesen umgebauten Waffen Handel betreibt.

Hitlerorden und Bilder:
Mehliß- Freund U., teilte auch verschiedene Bilder unter anderen mit Wehrmachtssoldaten, und Hitlerorden. In wie weit die Kreis-CDU in rechtsextreme Kreise verankert ist oder eine Affinität aufzeigt, werden noch weitere Recherchen aufzeigen

AFFEU

AFFEU: anti-fascist film editors union - ist ein antifaschistisches Recherchekollektiv. Die Rechercheschwerpunkte liegen auf rechtsextremen Netzwerken, den deutschen Sicherheitsbehörden und Parteien. AFFEU auf Twitter