UNITER – MissingInAction / Dingetun / ClusterFuck – Das neue Jahr scheint für UNITER nur bedingt gut zu starten.

UNITER – MissingInAction / Dingetun / ClusterFuck – Das neue Jahr scheint für UNITER nur bedingt gut zu starten.

Die Website ist #TangoDown und einige Mitglieder #Evak sich selbst.

So verließen der CDULSA-Politiker Mehliß und weitere Beamte den umstrittenen Verein.
Aus zum Teil öffentlichen Statements lassen sich einige Punkte ableiten, die bei #UNITER dem Anschein nach nicht rund laufen.

So ist von undurchsichtigen, intransparenten Führungsstrukturen, einer vom „Uniter-Fußvolk“ abgekoppelten Führungselite und „Wagenburgmentalität“ die Rede. Ebenfalls montierten Mitglieder sektenähnliche Strukturen und fragwürdige Immobilienerwerbe und den Vereinswechsel in die Schweiz.

Aufgrund der Recherchen und Berichterstattungen kam es zu weiteren Suspendierungen von Polizeibeamten. Ein Grund für die Absetzung des Präsidenten des Landesamtes für Verfassungsschutz Brandenburg war unter Anderem die Verwicklungen von Beamten zu UNITER.

Der unter starkem medialem Beschuss stehende Verein UNITER resignierte mittlerweile und forderte seine Rehabilitation durch die Verteidigungsministerin und Chefin der CDU, Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK). „Wer Mitglied bei Uniter sei, setze sich selbst dem Verdacht aus, in der Nähe rechtsextremer Netzwerke zu stehen“, so AKK bei ihrem Truppenbesuch auf Zypern. Somit ist fraglich, ob Frau Kramp-Karrenbauer sich vor diesen Karren spannen lässt.

Wie es mit UNITER weiter geht, werden weitere Recherchen zeigen.

Dieser Artikel basiert auf Grundlage von Recherchen und Datenerhebungen des Recherchekollektivs „Anti-facist filmeditors union – Affeu“.

AFFEU

AFFEU: anti-fascist film editors union - ist ein antifaschistisches Recherchekollektiv. Die Rechercheschwerpunkte liegen auf rechtsextremen Netzwerken, den deutschen Sicherheitsbehörden und Parteien. AFFEU auf Twitter